Zählt?

Sonntag wasche ich.

Montag fällt mein Blick auf den Wäscheständer und ich frage mich, warum auf den sauberen Sachen oben der Wickelauflagenbezug liegt. Den wollte ich doch waschen.

Dienstag merke ich, dass der Bezug ja gewaschen war und ich beim Aufhängen der Wäsche wohl unterbrochen worden sein muss. Dann frage ich mich, wo eigentlich das Lätzchen mit den hübschen Wolken drauf hingekommen ist, das habe ich doch neulich erst gewaschen.

Mittwoch fällt mein Blick in die Waschmaschine und ich frage mich, was das denn für Wäsche da drin ist. Sieh da, das Wölkchenlätzchen ist auch dabei. Muss ich wohl beim Wäscheausräumen unterbrochen worden sein.

Zählt Stilldemenz auch als Ausrede, wenn man nur noch nachts stillt? (Wir sind hier nämlich jetzt bei Brei und Fläschchen. Deshalb auch die Suche nach dem Lätzchen). Ich werd dann jetzt wohl die Sachen noch mal waschen. Das Aufhängen überlass ich aber wohl lieber dem Italiener. (Der hat als einzige Ausrede Samuels schlechte Nächte. Gähn.)

Advertisements

8 Gedanken zu „Zählt?

  1. Hahaha! Das ist mir noch nicht passiert, aber der Klassiker hier: Etwas vorhaben und das dann auf dem Weg dahin, wo ich es tun wollte, vergessen (außer aufs Klo gehen, das vergesse ich dann doch nicht ;)). Und dann 1000 andere Dinge tun. Und wenn ich dann total geschafft bin von den anderen Dingen, und mich schon freuen will, dass es das jetzt für heute war – DANN fällt mir das Ursprüngliche wieder ein.
    WAH!
    Ich denke, Stilldemenz gilt, solange man stillt. Egal wie oft und wann. Hoffe ich ;)

  2. Erst seitdem dieser Begriff kreiert wurde, scheint es Still-Demenz zu geben. Doch solange man das Stillen nicht vergisst, ist es glücklicherweise nicht lebensbedrohlich. Vor 23 Jahren gab es derlei Zustände noch nicht, doch auch wenn die Kinder inzwischen außer Haus, scheint keine Besserung in Sicht…;-)
    Und ich freue mich besonders im Frühling er-munternd mit den Franzosen, da sie den Begriff „Frühjarhs-Müdigkeit“ (als Übersetzung) nicht kennen.
    Hach, und weiterhin viel Freude mit dem kleinen Urmel.
    Meiner überragt mich viel zu schnell.

    • Dann hab ich ja Glück, dass es den Begriff mittlerweile gibt ;) Die nicht vorhandene sprachliche Frühjahrsmüdigkeit hält mich leider nicht davon ab, ihr zu erliegen. Aber jetzt heißt es ja erst mal Adventskranz organisieren – das kennen die Banausen ja auch nicht!

  3. J’adore ton Blog, Lisa. En effet, c’est le seul que j’ai vraiment aimé… et j’en connais pas mal – grâce à toi :)
    On est un peu schizophrène ensemble :) Bisous vers Paris!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s