Ein Jahr

Gestern vor einem Jahr aßen wir in einem unserer liebsten Restaurants zusammen mit mehreren Freunden. Was wurde mir auf einmal schlecht – und am Essen lag’s nicht. Noch dort musste ich schnell zur Toilette stürzen. Ein leiser Zweifel ließ mich am nächsten Morgen um acht Uhr aus dem Bett schlüpfen. Deutlich früher als ich sonst am Wochenende aufstehen würde.

Zwei rosa Streifen, ganz eindeutig.

Heute morgen um acht bin ich noch mal zurück ins Bett geschlüpft, um Samuel vor der Arbeit zu stillen. Im Zimmer war es dunkel, der Italiener lag warm hinter mir und schnubte gleichmäßig. Vor mir kuschelte sich der Kleine an und roch, wie eben nur unser Samuel riecht.

Ein besseres Jahr hätte ich nicht haben können.

Advertisements

6 Gedanken zu „Ein Jahr

  1. Pingback: Herbst in Paris I | 37 Quadrat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s