Schönes Frankreich (I)

Mir scheint, Frankreich kommt hier manchmal etwas schlecht weg.

Deshalb heute einfach mal ein paar Bilder dieses Wochenendes – denn dieses Land kann so schön sein.

Die Normandie ist ungefähr zwei Autostunden von Paris entfernt. Meine Kindheitssommer haben wir regelmäßig auf Norderney verbracht und die Nordsee liegt mir deshalb so viel mehr am Herzen als diese Badewanne namens Mittelmeer. Aber zugegeben: der Samstag war mit Sonnenschein doch etwas schöner als der heutige Sonntag mit seinen tief hängenden Wolken und Regentropfen…

Wie man aber sieht, war ich aus Erfahrung klug und bestens gegen schlechtes Wetter gerüstet:

Der malerische Hafen von Honfleur, das nahe der Seine-Mündung liegt und uns schnell in seinen Bann gezogen hatte (zahlreiche andere Touristen jedoch auch).

Abgesehen vom Hafen bestachen uns die kleinen Gässchen, der Markt und die ungewöhnliche Kirche aus dem 14. Jahrhundert.

Unser Leihwagen trug uns ein paar wunderschöne Kilometer an der Küste entlang nach Courseulles-sur-Mer, einem kleinen Fischerdorf, wo wir die Nacht verbrachten. Die Gegend für Jakobsmuschelnmöger, kulinarisch gesehen. Zu denen gehöre ich zwar nicht, aber ich kam auch auf meine Kosten:

Auf der Rückfahrt haben wir Station in Deau- und Trouville gemacht. Man merkte hier, dass dort vor allem Pariser die Wochenenden verbringen – es geht dort etwas schicker zu. Die beiden „Städte“ sind sehr pittoresk, wobei Trouvilles Atmosphäre etwas entspannter ist.

Oben Umzugskabinen am Strand von Deauville, unten Trouville.

Advertisements

8 Gedanken zu „Schönes Frankreich (I)

  1. Die Regenkönige hab ich an Weihnachten im Keller des Elternhauses auf der Suche nach schneetauglichen Schuhen entdeckt und seither sind Regentage nicht mehr ganz so doof :)

    Viel Spaß bei der Urlaubsplanung – ich hoffe, man erfährt dann, wohin es gehen soll…?

  2. Sehr schön sieht es da aus. Hui. Und ich bin eine Jakobsmuschelmögerin. Sehr sogar. Nur die anderen Muscheln mag ich nicht.
    Werde um Ostern herum vielleicht nach vielen Jahren mal wieder la France besuchen, allerdings weiter im Süden (Chartres).

    • Chartres wollten wir auch bald mal einen Besuch abstatten, sobald das Wetter etwas angenehmer wird – ist ja nicht so weit von hier. Gibt dann bestimmt auch wieder Photos!

  3. Pingback: Schönes Frankreich (II) « 37 Quadrat

  4. Pingback: Schönes Frankreich (III) | 37 Quadrat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s